Himmelfahrtswanderung

auch für Mitglieder der Kooperationsvereine SCW, TVB, SVE ; Kinder müssen eine aktuelle  Mitgliedsbescheinigung vorlegen, andernfalls wird keine vollständige Befreiung vom Fahrpreis gewährt.


TGV-Vereinswanderung - ein rundum schöner Tag

 

 

 

Die Teilnehmer waren sich einig, diese Tour hätte mehr Zuspruch verdient! 29 Teilnehmer im Alter von 5 bis über 70 hatten einen rundum schönen Himmelfahrtstag. Für das Wanderteam des TGV war die begeisterte Rückmeldung aller Teilnehmer der Lohn für die dieses Mal doch etwas aufwändigere Vorbereitung.

 

 

 

Warum gibt es diese Wanderung im Verein? Die Himmelfahrts-Tour hat jahrzehntelange Tradition und hatte bzw. hat auch heute noch zum Ziel abteilungsübergreifend, Jung und Alt bei einer gemeinsamen Wanderung näher zusammenzubringen. Bei mehreren hundert Vereinsmitgliedern kennt man nicht jeden, deshalb bietet gerade ein gemeinsamer Tagesausflug DIE Gelegenheit für einen Austausch, ein nettes Gespräch und Kontaktpflege. Diese Veranstaltung, da waren sich die Teilnehmer einig, darf nicht aus dem Veranstaltungskalender verschwinden. Zumal damit verbunden auch noch ganz nebenbei die Gelegenheit besteht, neue "Ecken" unserer schönen Region kennen zu lernen.

 

 

 

Der eine oder andere war schon etwas skeptisch, ob gerade die Umgebung von Weil der Stadt so viel Schönes zu bieten hat, aber all die wurden eines besseren belehrt. Die Waldwege, die vielen Aussichtsstellen, die teilweise ein Blick bis zur Schwäbischen Alb gewährten, die herrlichen Streuobstwiesen waren Argumente genug um feststellen, hier könnte man mal wieder hin. Auch für Radfahrer bietet die Gegend viele schöne Möglichkeiten.

 

 

 

Los gings, wie für TGV'ler üblich, pünktlich um 8.30 Uhr an der evangelischen Kirche und weil unser Busfahrer freie Fahrt hatte, verging die Zeit für die Anreise wie im Flug. Petrus war nach vielen Regentagen auch gut aufgelegt und verwöhnte uns mit jede Menge wärmenden Sonnenstrahlen. Es tat ganz gut, dass die Strecke auch in Teilen durch Wälder führte, wo wir dann schon wieder den Schatten genossen haben. Ziemlich genau zur Mittagszeit erreichten wir unser Vesperziel auf der Kuppelzen, ein idealer Rastplatz mit Spielmöglichkeiten für die kleinen und großen Kinder und einem Kiosk, der neben der Grillwurst auch für ausreichend flüssige Nahrung sorgte.

 

 

 

Wer noch nicht so hungrig war, der wartete bis das Grillfreuer die nötige Temperatur hatte und vertilgte dann anschließend die mitgebrachten Roten, Bratwürste oder Steaks.

 

 

 

Bevor es dann weiterging versuchten wir uns in einem R - wie Roßwälden aufzustellen, das klappte ganz gut, wie auf dem Bild zu sehen ist....

 

 

 

Bitte Bild einfügen

 

Gestärkt ging es weiter zu unserem Ziel in Mühlhausen, wo wir noch kurz einen Blick in das ehemalige Wasserschloss warfen, bevor wir wieder den Bus bestiegen. Da noch genügend Zeit war, waren sich alle einig, dass wir noch einen letzten Halt in Weil der Stadt machen, um dort ein Eis zu essen, Kaffee zu trinken und den schönen Altstadtkern anzuschauen.

 

Das Wanderteam bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich auf die nächste Himmelfahrtstour des TGV am Donnerstag, 21. Mai 2020. Termin sicherheitshalber schon mal vormerken.

 

TGV-Wanderteam